· 

#teamtortuga: Jessica

Hallo Zusammen. 

Um das Tortuga-Trio zu komplettieren, fehle dann wohl noch ich. 

Wie Miri bereits sagte, liegt uns Transparenz am Herzen, nicht zuletzt, weil wir einen Teil unseres Gewinns spenden werden. Da wir noch keine Gewinne, geschweige denn Umsätze, verzeichnen können, beginnt die Transparenz bei uns. Heute bei mir. 

 

Ich bin ein Fan von Fakten auf einen Blick, da liegt ein kurzer Steckbrief doch nahe, oder? 

 

Name: Jessica Buchheister 

Geburtstag: 11.11.1991 

Geburtsort: Westerland

Wohnort: Hamburg

Beruf: Studentin 

Fach: Erziehungs- und Bildungswissenschaften

Lieblingstiere: Fuchs & Schildkröte

 

Jetzt wisst ihr immer noch nicht wer ich bin. Also plaudere ich einfach mal aus dem Nähkästchen und so wie mir der Schnabel gewachsen ist, das kann ich besonders gut. 

 

Ich bin auf meine Herkunft sehr stolz, obwohl ich selber nichts dafür geleistet habe. Ich behaupte einfach mal wir Friesen haben neben unserer Sturheit auch diesen Stolz. Ich hatte das große Glück direkt am Strand aufzuwachsen und zwar auf der wunderschönen Insel Sylt. In meiner Familie wird mit stolzer Brust erzählt, dass ich die 6. Frauengeneration bin, die auf der Insel geboren wurde. Das sind die zwei Aspekte, die mich hauptsächlich prägten und bis heute ausmachen - meine Heimat und meine Familie, beides liebe ich über alles. Meine Eltern haben (berufsbedingt) sehr viel Zeit mit uns am Strand verbracht und "schon" damals viel Wert auf einen respektvollen Umgang mit der Natur gelegt.

Die Liebe für Lebewesen aus dem Meer habe ich wohl auch von meinen Eltern übernommen. Bei uns Zuhause zierten Delfine die Wände und die Farben vom Strand (blau & gelb) dominierten das ganze Haus, überall gab es Details, die an das Meer erinnerten.

Mit meinen beiden Schwestern habe ich gelernt was es bedeutet sich unendlich zu lieben und trotzdem bis aufs Blut streiten zu können. Der Streit hat sich gelegt, die Liebe ist geblieben. Wir drei könnten unterschiedlicher nicht sein, unsere größte Gemeinsamkeit ist die Verbundenheit zur Unterwasserwelt - und so gucken wir heute immer noch gerne Arielle die kleine Meerjungfrau, die Teil unserer Welt sein möchte, wo ihre eigene doch so wunderschön und schützenswert ist.

Meine Mutter hat immer gesagt ich bin ein Tausendsassa und bekannt wie ein bunter Hund. Mich hat es schon immer in die weite Welt gezogen und besonders lange Stillsitzen war auch nicht mein Ding - das mit dem Stillsitzen kann ich mittlerweile. 

Mit 17 Jahren habe ich, nach einer bis dahin sehr aufregenden Schulkarriere, meine erste große Reise alleine angetreten. Mein Ziel: Bolivien. Fünf Monate Schüleraustausch bei einer Familie, die ich nicht kenne, mit einer Sprache die ich nicht spreche. Eine einzigartige Zeit von der ich keine Sekunde missen möchte. Die fremde Familie ist nicht mehr fremd und fester Bestandteil meines Lebens, ich fühle mich bei ihnen Zuhause und liebe sie wie meine eigene Familie. Spanisch habe ich auch gelernt. 

Mit 18 Jahren wurde mir "meine" Insel zu klein und niemand konnte mich aufhalten den schönen Knust hinter mir zu lassen. Ich packte 2 Koffer, nahm alles was ich tragen konnte und machte mich auf den Weg nach Hamburg. Endlich Großstadt, endlich ein bisschen mehr Trubel. Es folgte (endlich!) das Abitur und grenzenlose Freiheit, solange ich genug arbeitete. Arbeiten wurde irgendwann in meiner Pubertät zu einer Art vielseitigem Hobby. Die Zeit nach dem Abitur bis jetzt, immerhin 7 Jahre, verging wie im Flug. Nach einer Reise durch die Weltgeschichte habe ich fast 4 Jahre in München gelebt und bin nun seit 2 Jahren wieder in meiner Lieblingsstadt Hamburg zuhause. 

 

Die Arbeit an und mit Tortuga bewegt vieles in meinem Leben und bringt mich und meinen Freund dazu bewusster und nachhaltiger zu Leben - wir haben noch einen laaaaangen Weg vor uns, aber der 1. Schritt auf der Reise ist getan. Wir wünschen uns mit Tortugas Hilfe viele Menschen zu erreichen, die uns auf diesem Weg begleiten. 

Projekt unterstützen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

"Die Reise der kleinen Tortuga" ist Gedankengut der Mitwirkenden an dem Kleingruppen-Projekt im Rahmen des Seminars "Peacebuilding and Global Citizen Education" der Fachrichtung Erziehungs- und Bildungswissenschaften an der Universität Hamburg. Der Titel und damit verbunden auch der Inhalt der Geschichte sind urheberrechtlich geschützt.

Klimaneutral gedruckt mit Bio-Farben auf 100 % Recyclingpapier.

www.dieumweltdruckerei.de